AirPlay: Multiroom im Praxistest
  • 7. August 2014
  • |
  • HiFi
  • |

AirPlay: Multiroom im Praxistest

In diesem Video stelle ich Euch einige Möglichkeiten vor, wie Ihr mit Hilfe von AirPlay mehrere Lautsprecher in verschiedenen Räumen gleichzeitig ansteuern könnt.  Das Video zeigt, wie sieben airplayfähige Geräte den Eindruck durchgängiger Musik erzeugen können (multiroom). Damit ihr Euch einen Eindruck von der Multiroomtauglichkeit machen könnt, ist das Video ungeschnitten, unbearbeitet und nicht nachvertont.

Der gezeigte Multiroomaufbau setzt folgende Geräte als Lautsprecher ein:

– Marantz Consolette
– Sony SA-NS 510
– Sony SA-NS300
– iPad (4. Generation)
– iPad (1. Generation)
– iPad Mini (1. Generation)
– iPhone 4s

Die Musik wird über einen PC und dem Programm Airfoil an die Lautsprecher gestreamt. Damit die iPads und das iPhone ebenfalls als Lautsprecher genutzt werden können, muss dort jeweils die App Airfoil Speakers laufen. 

Bei dem Musiktitel handelt es sich um Parasail von Silent Partner aus der YouTube Audio Library.

Die Marantz Consolette sowie der Sony SA-NS300 waren während des Videos per CAT-Kabel mit dem LAN verbunden. Alle anderen Geräte wurden per WLAN über verschiedene Access-Points ins LAN eingebunden.

Im Alltag benutze ich die beiden Sony Speaker und die Marantz Consolette sowie einen Onkyo Receiver, der über ein AppleTV angebunden ist.

Habt Ihr Fragen? Dann schreibt gerne einen Kommentar.

In einem der nächsten Blogbeiträge berichte ich dann etwas genauer über die Möglichkeiten, die AirPlay bietet, um Musik auf verschiedene Lautsprecher an unterschiedlichen Orten zu streamen.

Dabei stelle ich zwei AirPlay-Lautsprecher von Sony sowie die Marantz Consolette vor, berichte über die Möglichkeiten, die Apps und Programme wie Airfoil oder auch  Airaudio bieten und zeige Euch verschiedene Wege, alles per Smartphone zu steuern – egal ob über iOS oder Android.

Written by Sven